Verantwortungsvolle Tierhaltung

Tiere in IP-SUISSE Betrieben werden naturnah und artgerecht gehalten. Es werden nur so viele Tiere gehalten, dass sich die Mist- und Güllenmenge wieder in den natürlichen Kreislauf einfügen lässt. Sämtliche Tiere haben genügend Auslauf. Produkte aus der IP-SUISSE Fleischproduktion sind deshalb führend in Sachen Qualität.

IP-SUISSE Nutztiere sind: Schweine, Mastkälber, Rinder, Kühe, Schafe, Geflügel und Kaninchen.

Swiss Black Angus

Das Labelprogramm Swiss Black Angus steht für hochwertiges Qualitätsfleisch der Rasse Angus aus Schweizer Mutterkuhhaltung. Die Tiere werden gemäss BTS und RAUS Anforderungen gehalten werden. Dies bedeutet, dass die Mutterkühe mit Kälbern während der Vegetationsperiode Weidegang haben. Im Winter leben sie in Laufställen mit permanentem Zugang zu einem Laufhof. Abgesetzte Tiere werden ebenfalls in Laufställen mit permanenten Zugang zu einem Laufhof gehalten.

Zudem ist das Verfüttern von Soja verboten und der Einsatz von Kraftfutter ist minim. Das Ziel ist, dass in absehbarer Zeit gar kein Kraftfutter mehr eingesetzt wird und die Tiere somit nur mit einer graslandbasierten Fütterung gemästet werden. Hierfür ist die Rasse Angus vorzüglich geeignet, da sie Dank ihrem grossen Verdauungstrakt ein guter Raufutterverwerter ist.